Life Coaching & systemische Beratung

Wozu Lifecoaching ?

Jeder Mensch erreicht in seinem Leben wohl einmal einen Punkt, an dem er die Orientierung verloren hat. Er stellt dabei fest, dass er blockiert und gefangen ist. Solch eine Situation kann durch ein einschneidendes Erlebnis wie eine Trennung, Partnerschaftskrise oder den Verlust eines geliebten Menschen durch einen Todesfall entstehen, aber auch eine Kündigung, das Erreichen eines bestimmten Alters oder eine Krankheit können eine solche Krise auslösen. Der/Die Betroffene verspürt dann oft eine große Verwirrung und Unsicherheit, welchen Kurs im Leben er/sie jetzt einschlagen soll.

Aufgabe eines Life Coach

Im Life Coaching unterstütze ich Sie durch systemische Beratung in allen Lebenslagen dabei, diese neue Orientierung und Klarheit zu gewinnen. Ich biete Möglichkeiten an, wie Sie ihre eigenen Werte und innersten Bedürfnisse erkennen können, um daran ausgerichtet einen neuen Lebensentwurf zu erstellen. Als Life Coach spüre ich Blockaden bei ihnen auf und helfe ihnen, diese aufzulösen und zu überwinden. Auch bisher unbearbeitete Themen können zum Vorschein kommen, für die Sie neue Betrachtungsweisen entwickeln werden.

Als Life Coach verstehe ich mich dabei nicht als Therapeut, der womöglich schwerwiegende psychologische Probleme in Angriff nimmt, sondern als kundiger Wegweiser in eine neu gestaltete Zukunft. Vorrangig geht es also um einen lösungsorientierten Ansatz, wie durch eine passende Zukunftsvision neuer Sinn und neue Lebenszufriedenheit gewonnen werden können.

Psychologischer Ansatz

Als Basis des Lifecoachings dient mir die humanistische Psychologie des Amerikaners Carl Rogers. Er stellte das Zuhören, die Erfahrungen zwischenmenschlicher Interaktion sowie das Streben nach Selbstverwirklichung in den Mittelpunkt seines Ansatzes. Wer sich selbst verändern möchte, muss zunächst bestehende Denkmuster verändern. Dies kann mit Hilfe des sogenannten Reframing geschehen, bei dem ein Mensch einen neuen Rahmen (Frame) für ein Verhalten oder eine Erfahrung sucht. Hier ist es wichtig, dass wir eine Balance finden zwischen den eigenen und den fremden Werten.

Neben dem Verstand stellt mein Lifecoaching auch die eigene Intuition in den Mittelpunkt. Im Idealfall fallen das bewusst und unbewusst Erlebte zusammen, was die eigene Kreativität fördert und einen Zustand von Glück - den Flow - hervorruft. Kinder besitzen diese Gabe ohne eigenes Zutun: Sie erleben Glücksgefühle, ohne sich dafür anstrengen zu müssen, sind immer wieder aufs Neue begeistert. Lifecoaching möchte Erwachsenen dabei helfen, diesen ursprünglichen Zustand wiederzufinden.

Coaching Ablauf

Der Coaching Prozess beginnt mit der ersten Kontaktaufnahme, üblicherweise per Mail oder per Telefon. Wichtige Voraussetzung ist, dass die Chemie stimmt, um eine Vertrauensbasis aufzubauen. Treffen finden bei mir in Bern oder bei Ihnen statt je nach Wunsch.

Gemeinsam schauen wir im nächsten Schritt, welche Themen Sie im Coaching besonders interessieren und überlegen, wie wir das gewünschte Ziel erreichen.

Anschließend reden wir über den Umfang des Coachings, den Rahmen, das Honorar sowie die Termine. Dabei stehen Ihre Bedürfnisse, Themen und Ziele im Vordergrund.

Vorbereitung

Jede Frage sucht nach einer Antwort, zuerst aber ist es wichtig, die richtigen Fragen zu stellen. Oft ist dann schon die Antwort in greifbarer Nähe.

Generell gilt die Faustregel: Je klarer die Zielsetzung ist, desto effektiver kann ein professionelles Coaching sein. Es ist daher sinnvoll, sich bereits im Vorfeld Fragen zu überlegen:

  • An welchen Themen genau möchte ich arbeiten?
  • Was ist mein Ziel - Was wünsche ich mir?
  • Was wäre für mich am Ende des Coaching-Prozesses ein gutes Ergebnis?

Sitzungszimmer: Lindenrain 5, 3012 Bern

Bern
Bern


Manchmal zeigt sich der Weg erst, wenn man anfängt ihn zu gehen. (Paulo Coelho)