Philosophie    

Honorarphilosophie ihres Zeremoniars

Um von meiner Arbeit leben zu können, benötige ich auch ein Honorar für meine Dienste. 

Als freischaffender Theologe ist es mir aus meiner spirituellen Weltsicht wichtig, dass es auch anderen Menschen gut geht. Ich möchte ein Beispiel geben, denn es ist schön mit denen zu teilen, die am wenigsten haben: Arme Kinder!

Daher spende ich 1% meines Jahreseinkommens an die Unicef Kinderhilfe Schweiz.

UNICEF wurde im Jahr 1946 als Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen mit Hauptsitz in New York gegründet. Heute engagieren sich weltweit über 12 000 Mitarbeitende in mehr als 150 Ländern für die Programmarbeit der Organisation. Die Arbeit von UNICEF wird vollumfänglich über freiwillige Beiträge von Regierungen und privaten Spenden finanziert.

Unter dem Leitsatz «for every child» setzt sich UNICEF weltweit dafür ein, die Kinderrechte für jedes Kind zu verwirklichen. UNICEFs Engagement beruht auf den Prinzipien der Toleranz, des wechselseitigen Verständnisses, der Solidarität und des Friedens zwischen den Völkern. Das Kinderhilfswerk wendet sich gegen jegliche Diskriminierung, ist politisch und konfessionell unabhängig und arbeitet an der Verbesserung der Lebensbedingungen für Kinder in Entwicklungsländern.

Zudem setzt sich UNICEF weltweit als Anwältin der Kinder dafür ein, dass die 1989 von den Vereinten Nationen verabschiedete - und von fast allen Staaten ratifizierte - «Konvention über die Rechte des Kindes» weltweit umgesetzt wird.